Der Priming Effekt

Der Begriff „Priming“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „Vorbereiten“. Was der Priming Effekt ist und wie er Ihnen helfen kann, erkläre ich Ihnen in diesem Artikel.

Unser Gehirn nimmt Reize auf, die es verarbeitet. Während wir eine Wahrnehmung für die einzige Realität befinden, handelt es sich dabei in der Regel um ein Konstrukt von eigenen Interpretationen, Reaktionen und Wahrnehmungsaspekten. Ein erster Reiz, den wir in der neuro-linguistischen Programmierung als Prime bezeichnen, wird durch das Gehirn aufgenommen. Dieser Prime sorgt dafür, dass wir beginnen zu assoziieren. Somit bringen wir einen Prime mit etwas in Verbindung, was sich drumherum oder zeitlich danach befindet. Unsere Gedanken und Emotionen sind also Reaktionen auf Einflüsse und haben stets einen gewissen Kontext.

Dieser sogenannte Priming Effekt lässt sich nutzbar machen. Sie können Reize (Primes) erkennen und mit ihnen arbeiten. Somit werden sie Bilder, Worte und Gedanken anders wahrnehmen und anders reagieren können. Und hier die gute Nachricht für Ihre persönlichen Belange: Der Priming Effekt lässt sich auf Erfolgsziele anwenden.

 

Der Priming Effekt und Ihr persönlicher Erfolg

Responsiver Priming Effekt

Kennen Sie die witzige Fragereihe, in der eine Person immer wieder fragt, welche Farbe der Schnee hat? Sie antworten „weiß“ und werden wieder gefragt. Am Ende von vier bis fünf Wiederholungen von „Welche Farbe hat der Schnee?“ antworten Sie auf „Was trinkt die Kuh?“ mit der Antwort „Milch“. Obwohl Wasser die richtige Antwort wäre. Auch das ist der Priming Effekt.

Hier befinden wir uns bereits tief in der neuro-linguistischen Programmierung. Die Sprache programmiert, was das Gehirn denkt. Sie denken so lange an die Farbe Weiß, bis Ihnen als Getränk im Zusammenhang mit einer Kuh sofort „Milch“ durch den Kopf schießt. Somit wurden Sie vorbereitet, also geprimt, um diese Antwort zu geben.

Das funktioniert auch beim Erfolg.

Semantischer Priming Effekt

Erhöhen Sie Ihre Kompetenzen und Ihre Leistungsfähigkeit, indem Sie sich auf positive Wörter konzentrieren. Je mehr Sie sich mit Erfolgswörtern wie Erfolg, Gewinn, Erfüllung und Glück befassen, desto mehr wird Ihr Gehirn auf Erfolg programmiert.

Das klingt zunächst merkwürdig, aber Sie kennen es sicherlich aus dem Bereich der Affirmationen. Wenn Sie sich selbst sagen, Sie seien stark und selbstbewusst, gehen Sie gestärkt und gefühlt einen Kopf größer in herausfordernde Situationen hinein. Wenn Sie sich selbst immer wieder sagen, dass Sie kreativ sind und sich mit Kreativitätstechniken befassen, werden Sie bei der Problemlösung unterschiedlicher Herausforderungen zahlreiche Lösungsansätze finden.

Affektiver Priming Effekt

Ein weiteres Beispiel zeigt, wie der Priming Effekt funktioniert: Sie können mit der Erwartung Ihrer Gesprächspartner spielen und somit Ihren eigenen Prime erneuern. Wenn Sie einen Vortrag vor Publikum halten oder eine Rede, für die sogar bezahlt wurde, haben Sie beim Anblick des Publikums die Erwartung, dass Professionalität verlangt wird. Es muss reibungslos ablaufen. Zahlreiche Augen sind auf Sie gespannt und erwarten, dass Sie wissen, was Sie tun und dass alles, was Sie sagen, Hand und Fuß hat. Auch in einem Vorstellungsgespräch wirkt der Anblick Ihres potentiellen neuen Arbeitgebers als Prime: Man erwartet etwas von Ihnen.

Allein durch die Aussage: „Guten Tag. Entschuldigen Sie, ich bin sehr nervös“, verändern Sie Ihren Prime. Das Publikum oder der Personaler wissen nun, dass Sie nervös sind. Was erwarten die Menschen also von Ihnen? Sie erwarten, dass Sie nervös sind. All Ihre Leistung wird also überzeugen, und wenn Sie aus Nervosität Aussetzer oder Black-Outs haben, wird Ihnen verziehen. Denn durch den Priming Effekt haben Sie dafür gesorgt, dass die Fronten geklärt sind.

  • lehrtrainer
  • mitglieddvnlp
  • Erfahrungen & Bewertungen zu NLP Atelier Nürnberg
nlp atelier - Nürnberg

Newsletter