Erfolg mit Gewohnheiten – einfacher kann es kaum sein!

Gewohnheiten sind Systeme, aus denen wir Menschen nur schwer ausbrechen können. Gleichzeitig lassen sie sich in drei Bestandteile aufteilen und somit effektiv verändern. Sicherlich haben Sie bereits mitbekommen, dass erfolgreiche Menschen häufig Gewohnheiten wie Frühsport, Aufstehen um fünf Uhr morgens oder ähnliche Gewohnheiten haben, die dafür sorgen, dass sie strukturiert, effizient und ausgeglichen arbeiten und leben. Wie Sie Erfolg mit Gewohnheiten haben können, erkläre ich Ihnen in diesem Artikel.

Erfolg mit Gewohnheiten: So nicht!

Vorab möchte ich Ihnen einen kleinen, mit Augenzwinkern gemeinten Warnhinweis heben: Gewohnheiten müssen klein und integrierbar sein. Es gibt zahlreiche Gewohnheiten, die Ihr Leben zum Erfolg führen können, aber bitte nehmen Sie sich nicht alles auf einmal vor. Es bringt nichts, wenn Sie jeden Tag aus Gewohnheit eine halbe Stunde Joggen, eine Stunde E-Mail-Verkehr abarbeiten, den Haushalt täglich in perfekter Reinheit halten und dazu noch Meditation, Yoga, Affirmationen, Visualisierung und einen grünen Smoothie möchten. Das Jahr hat 365 Tage. Sie können auch zum fitten Läufer werden, wenn Sie täglich zehn Minuten joggen. Sie können auch ein erfolgreiches Business führen, wenn Sie sich nur Affirmationen zuwenden und Meditation, Visualisierung oder disziplinierte Korrespondenz freiwillig in einzelne Tage einbauen.

Sie werden sich nicht an Routinen gewöhnen, die vier Stunden in Anspruch nehmen und somit unflexibel für spontane Termine oder Änderungen sind. Sein Sie freundlich zu sich selbst und bauen Sie nur die Gewohnheiten in Ihren Alltag ein, die Sie wirklich täglich absolvieren können.

Wie funktionieren Gewohnheiten?

Gewohnheiten sind etwas Tolles. Wenn Sie täglich zur gleichen Zeit aufstehen, haben Sie eine Gewohnheit. Wenn Sie jeden Abend vor dem Fernseher zur Chipstüte greifen, ist das ebenfalls eine Gewohnheit. Unser limbisches System funktioniert nach dem Prinzip: „never touch a running system“. Ihre Komfortzone soll also möglichst unberührt bleiben, weshalb es auch so schwer erscheint, den inneren Schweinehund zu überwinden. Aber Sie können Erfolg mit Gewohnheiten haben, wenn Sie schlechte Gewohnheiten ersetzen (nicht: vernichten!) und gute Gewohnheiten in Ihr Leben integrieren.

Dazu ist es wichtig, dass Sie die drei Bestandteile einer Gewohnheit kennenlernen. Eine Gewohnheit besteht aus:

  • Reiz
  • Routine
  • Belohnung

Der Reiz ist ein Auslöser, der die Gewohnheit in Gang bringt. Sie denken doch nicht darüber nach, ob Sie sich die Zähne putzen, richtig? Oder ob Sie die Pille oder täglich eizunehmende Medikamente nehmen. Der Reiz ist hierbei das Aufstehen oder Zubettgehen. Die Gewohnheit ist beispielsweise das Zähneputzen. Haben Sie Ihre Zähne geputzt, so haben Sie als Belohnung ein Gefühl von Frische und die Gewissheit, dass Sie nun beruhigt schlafen gehen oder energievoll in den Tag starten wollen.

Am Beispiel der schlechten Angewohnheit „Rauchen“ ist da Prinzip von Reiz, Routine und Belohnung bestens erkennbar: Sie arbeiten drei Stunden und haben Erfolg. Sie wünschen sich einen Tapetenwechsel. Oder einen Plausch mit Kollegen, ganz ungezwungen. Kurzum: Sie brauchen eine kurze Pause, die wie Zerstreuung wirkt. Also greifen Sie zur Zigarette. Was geschieht beim Rauchen? Sie stehen draußen und unterhalten sich mit Menschen. Oder Sie schweigen. Sie atmen bewusst und tun nichts. Sind an der frischen Luft. Die Belohnung ist hier ganz klar: Sie haben sich abgelenkt und eine kurze Weile nichts getan! Würden sie die Zigarette mit einem Bonbon austauschen, das Sie lutschen oder einem kurzen Spaziergang, würden Sie die gleiche Belohnung erhalten.

Merke: Wollen Sie Gewohnheiten verändern, müssen Sie die Routine austauschen. Reiz und Belohnung bleiben die gleichen!

 

Routinen erfolgreicher Menschen

Sind Sie nun ganz gespannt darauf, neue Gewohnheiten zu etablieren und schlechte Gewohnheiten abzuschaffen? Erfolg mit Gewohnheiten funktioniert in allen erdenklichen Lebensbereichen. Sie können in den Bereichen Gesundheit, persönliche Weiterentwicklung, Karriere, Finanzen, Achtsamkeit oder auch Ansehen Erfolg mit Gewohnheiten haben.

Hier liste ich Ihnen gerne ein paar Gewohnheiten zur Inspiration auf. Vielleicht sind eine oder zwei davon genau richtig für Sie?

  • Jeden Morgen um 5 Uhr aufstehen: Es bleibt mehr Zeit für sich selbst. Ungestört können Sie die unangenehmste oder wichtigste Arbeit erledigen. Wenn andere in den Tag starten, haben Sie schon etwas geschafft.
  • Meditieren: Hilft für Achtsamkeit, Ausgeglichenheit und Entschleunigung.
  • Visualisierung und Affirmation: Machen Sie sich groß! Wenn Sie sich jeden Tag Ihre Erfolge vorstellen und vor Augen führen, wie großartig Ihr Leben in der Zukunft ist, werden Sie dauerhaft motivierter und erfolgreicher.
  • Wasser trinken: Klingt banal, aber bereits ein halber Liter direkt nach dem Aufstehen gleicht das Defizit aus, das wir Menschen in der Nacht ausschwitzen. Sie werden sich vitaler und energiereicher fühlen.
  • Lesen: Wenn Sie jeden Tag nur eine halbe Stunde lesen, werden Sie im Jahr voraussichtlich 50 Bücher gelesen haben. In jedem Sach- und Fachbuch wie auch in jedem Ratgeber stecken jahrelange Erfahrungen des Autors. Und jetzt malen Sie sich aus, wie viel gebildeter Sie in nur einem halben Jahr sein werden!

Habe ich Sie inspiriert? Gut! Finden Sie Ihre Reize und Belohnungen heraus und brechen Sie Routinen auf. Ihr Zukunfts-Ich wird es Ihnen danken. Viel Erfolg mit Gewohnheiten!

  • lehrtrainer
  • mitglieddvnlp
  • Erfahrungen & Bewertungen zu NLP Atelier Nürnberg
nlp atelier - Nürnberg

Newsletter